Was ist ein Schließsystem oder eine Schließanlage? Welche Vorteile bietet es und in welchem Umfang kann man es planen? Mit welchem Aufwand ist eine Planung oder eine Montage verbunden? Viele der am häufigsten gestellten Fragen beantworten wir hier in diesem Text. Wir werden uns kurz die verschiedenen Arten von Schließsystemen genauer ansehen sowie den Unterschied zwischen einer mechanischen und elektronischen Schließanlage beleuchten. Wir werden versuchen Ihnen die Art der Funktion und die Unterschiede leicht verständlich aber doch umfangreich zu vermitteln.

Was ist ein Schließsystem/eine Schließanlage?

Dazu liefert uns Wikipedia den entscheidenden Hinweis. Ich übernehme den ersten Satz der Erklärung als Zitat: Eine Schließanlage ist ein aus mehreren Schließzylindern bestehendes Schließsystem, wobei die einzelnen Schließzylinder in funktionalem Bezug zueinander stehen.

Eine kurze aber sehr treffende Erklärung. Jeder von uns kennt ein Schließsystem. Irgendwo hat jeder von uns bereits einmal eine Schließanlage verwendet. Überall dort wo man mit einem Schlüssel mehrere Zylinder sperren kann, handelt es sich bereits um eine Art von Schließsystem. Das beginnt mit einem kleinen System welches man im eigenen Privathaus verbaut hat. Dort verwendet man meist die gleichsperrende Variante, sprich man kann mit einem Schlüssel alle Zylinder im Haus sperren. Das ist nicht nur praktisch sondern auch deutlich ästhetischer als mit einem großen Schlüsselbund herumlaufen zu müssen. Die Möglichkeiten der Funktion gehen über das Banale weit hinaus und es gibt verschiedenste Varianten wie Berechtigungen umgesetzt werden können.

Schließsystem

Ein mechanisches Schließsystem bietet die Möglichkeit der Zutrittskontrolle. Mechanische Schließanlagen werden auch heute noch in fast allen Neubauten verwendet, da das Preis – Leistungsverhältnis unerreicht ist. Mechanische Zutrittssysteme haben eine hohe Standfestigkeit und können Jahrzehnte verwendet werden.

Inhaltverzeichnis Schließsysteme

1. Die verschiedenen Varianten von Schließsystemen und Schließanlagen

2. Verwendung der unterschiedlichen Schließsysteme

3. Erweiterungsmöglichkeiten bei bestehenden Schließanlagen

4. Schlüssel verloren! Was kann man tun?

Die verschiedenen Varianten von Schließsystem und Schließanlage

Schließplan für Schließsystem und Schließanlage

Beispiel eines Schließplanvordrucks zur Erstellung eines Schließsystems

Jedes Schließsystem hat seine eigenen Vorteile und Nachteile bei verschiedenen Verwendungszwecken. Darum ist es wichtig im Vorfeld abzustecken, welche Funktionsweisen man in die Anlage integrieren möchte. Bei mechanischen Schließanlagen ist es unerlässliche dass man genau weiß was man umsetzen möchte, da nicht alle Änderungen nachträglich möglich sind. Da ist man bei elektronischen Anlagen besser bedient, da Berechtigungen und Hierarchien jederzeit codiert werden können. Natürlich nur bei einem entsprechend umfangreichen Produkt. Hier jedoch ist der Kostenfaktor gerade in gewerblichen Maßstäben deutlich höher. Dies ist auch der Grund, dass bis dato Genossenschaften, Vermieter und die meisten großen Firmen nicht auf vollelektrisch umgerüstet haben. Ein Mittelweg ist oft, Zeiterfassung der Mitarbeiter und Eingangsberechtigungen auf einen Chip zu codieren. Der Mitarbeiter trägt somit nur einen Chip mit sich, welcher bei Verlust einfach gelöscht und neu ausgegeben werden kann. Wenden wir uns nun den unterschiedlichen Arten von mechanischen Anlagen zu.

Hauptschlüsselanlage – Hauptschließanlage

Hauptschlüsselanlage

Schema einer Hauptschlüsselanlage – Quelle: Wikipedia – Nessa Telemmaite

Die Hauptschlüsselanlage besteht aus vielen einzelnen Schließzylindern welche jeweils nur mit dem eigenen, zum Schloss passenden Schlüssel gesperrt werden können. Darüber hinweg gibt es einen Hauptschlüssel der die gesamte Hauptschlüsselanlage sperrt. Man könnte ihn als Zentralschlüssel bezeichnen. Es gibt viele Szenarien wo es nötig sein kann, Räume einzeln abzusichern. Dies gewährleistet ein hohes Maß an Sicherheit, da kein Schlüssel mehr als ein Schloss sperrt. Abgesehen vom Hauptschlüssel ist es somit nicht tragisch wenn einzelne Schlüssel verloren werden. Der betroffene Zylinder kann einfach gegen eine A Sperre, eine Ersatzsperre, getauscht werden. Theoretisch kann der alte Zylinder sogar gelagert werden, um in einigen Jahren bei einem ähnlichen Vorfall wieder eingesetzt zu werden. Die unmittelbare Gefahr eines Missbrauchs ist dann verschwindend gering. Dies muss jedoch je nach Zweck und Verwendung entschieden werden.

 

Generalhauptschlüsselanlage – Generalhauptschließanlage

General Hauptschlüsselanlage - Schließsystem - Schließanlage

Schematische Darstellung der General Hauptschlüsselanlage

Dieses Schließsystem ist eine Erweiterung der Hauptschlüsselanlage um Gruppenschlüssel. Unter dem Zentralschlüssel gibt es also Gruppen von einzelgeschlossenen Zylindern die mit einem Gruppenschlüssel gesperrt werden können. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Es können Hauptgruppen, Obergruppen und Untergruppen erstellt werden, die wiederum unter sich einzeln geschlossene Zylinder beinhalten. Der Maßstab dieser Anlage ist ein völlig anderer als bei der vorher genannten Situation. Auf die genaue Verwendung gehen wir später ein. Man erkennt jedoch bereits an der Art und der Vielfalt der sich ergebenden Möglichkeiten, dass dieses Schließsystem eine Schließanlage auf industriellem Niveau hervorbringen kann. Die Grundlage dafür ist vorhanden, die Planungsmöglichkeiten sind beinahe endlos. Auch hier ist es trotzdem wichtig vorher zu wissen was benötigt wird. Im Idealfall sollten hier einige Gruppen und Untergruppen für spätere umbauten reserviert werden.

 

Gleichschließende oder gleichsperrende Zylinder

Eine der wahrscheinlich am häufigsten zum Einsatz kommenden Konstellation. Diese Art des Schließsystem bietet Ihnen eine Schließanlage die einfach umgesetzt und überall verwendet werden kann. Um es einfach zu erklären: Es gibt einen Schlüssel für alle Schlösser. Praktisch, kurz und prägnant, jedoch stilvoll in der Verwendung. Sie haben ein Haus mit sagen wir: Garage, 2 Gartentore, Hintereingang, Vordereingang, Gartenhütte, Postkasten und einem Vorhangschloss. Idealerweise sperren Sie nun das ganze Haus mit einem Schlüssel. Alles andere endet damit, dass Sie wie ein Glöckner auf Ihrem Grund herum laufen und nach dem passenden Schlüssel wühlen. Ein must have wie wir feststellen müssen. Sollten Sie noch keine gleichschließende Anlage haben, wird es Zeit.

Zentralschließanlage – Zentralschlüsselanlage

Zentral-Hauptschlüsselanlage

Zentral-Hauptschlüsselanlage. Quelle: Wikipedia – NessaTelemmaite – CC BY-SA 3.0

Die Grundfunktion dieses Schließsystem ist, dass alle Einzelschlüssel ein Zentralschloss sperren. Es gibt jedoch auch Hauptschlüssel die alle Zylinder sperren. Die Zentral-Hauptschlüsselanlage (Z/HS-Anlage) oder auch Hauptschlüssel-Zentralschlossanlage (KHZ) ist somit mehr oder weniger eine Kombination aus den beiden oben genannten Systemarten. Das Anwendungsgebiet wird auch hier weitläufig durch die Möglichkeiten.

Verwendung der unterschiedlichen Schließsystem und Schließanlage – Arten

Schließanlage

Mechanische Schließsysteme bieten endlos viele Möglichkeiten wenn es um Zutrittskontrolle und Berechtigungen geht. Bei guter Planung kann eine mechanische Zutrittskontrolle in Form einer Schließanlage viele Jahrzehnte in Verwendung bleiben.

Bei den Anwendungsgebieten kann man sehr kreativ werden. Ein Schließsystem findet schnell irgendwo Verwendung. Eine Schließanlage findet sich bei Vereinen, ganz egal ob Sportclub, Schachverein, Gartenverein, Comic Club oder Schützenverein. Die Schließanlage leistet je nach Anwendungsort natürlich gute Dienste. Sie sorgt dafür, dass nur berechtigte Personen in die entsprechenden Räume gelangen können. Gerade in Vereinen ist dies sehr wichtig. Die Schließanlage bietet gerade hier die Möglichkeit dem Kassier Zugang zum Finanzbereich zu geben, dem Materialwart zum Material, den Reinigungskräften zum Putzmittel und dem Vorstand zum Büro. All diese Räume müssen von normalen Mitgliedern im Regelfall nicht ohne Begleitung aufgesucht werden. Somit genügt es, wenn die berechtigten Personen einen Schlüssel für diesen Bereich der Schließanlage haben.

Da man die Hierarchien sehr fein abstimmen kann, ist es möglich jedem genau den Zugang zu verschaffen der seinem Status im Verein entspricht. Wir besichtigen mit unserem Aufsperrnotdienst Team von Haid gerne Ihre Situation. Sollte sich dabei etwas ändern, kann man einen einzelgesicherten Schlüssel des Schließsystem dazu geben, um seine Berechtigung zu erweitern. Im Idealfall existiert jedoch ein geplanter Schlüssel der die geforderte Berechtigung zur Verfügung stellt. Durch eine umsichtige und vorausschauende Planung kann so etwas garantiert werden.

Hautschlüsselanlage – Hauptschließanlage

Dieses Schließsystem ist das perfekt geeignet für ein Schulgebäude. Es gibt die einzelnen Klassenzimmer, Zeichensäle, Chemie und Physikzimmer, Materialräume, Putzzimmer, Wc Anlagen, Werkräume und so weiter. Untertags werden die Klassenzimmer von den Lehrern ohnehin aufgesperrt und die Spezialräume bleiben verschlossen. Dies garantiert, dass beispielsweise aus dem Chemiezimmer keine gefährlichen Substanzen entwendet werden. Technikräume mit Computern, Beamern etc. bleiben ebenfalls verschlossen. Jeder Lehrer besitzt den Schlüssel zu seinem Stammklassenzimmer und kann diesen immer sperren. Der Schulwart und der Direktor verfügen meist über einen Zentralschlüssel um die ganze Schließanlage des Hauses sperren zu können.

Muss ein Lehrer in den Chemiesaal wird nicht der Zentralschlüssel sondern der entsprechende Chemieraumschlüssel aus dem Konferenzzimmer geholt. Der große Vorteil hier ist: Wird zum Beispiel ebendieser Schlüssel entwendet, muss nicht das ganze Schließsystem getauscht werden. Die Schließanlage wird dadurch keineswegs beeinträchtigt, da der betroffene Zylinder einfach einzeln ausgetauscht werden kann. Dieser wird wie oben bereits erwähnt durch eine sogenannte Ersatzsperre ersetzt, der alte Schlüssel sperrt somit nicht mehr. Entsprechende Nachbestellungen erhalten Sie von unserem Schlüsselservice in Hörsching. Mit dem Zentralschlüssel kann weiterhin auch dieser Raum mitgesperrt werden, da es sich um eine passende Anlagenerweiterung handelt.

 General Hauptschlüsselanlage im Einsatz

Mit dieser Schließsystem Variante stoßen wir in den industriellen Bereich vor. Mit dieser Schließanlage können komplexe Anforderungen wie sie zum Beispiel an Bürogebäude gestellt werden erfüllt werden. Dabei können Sonderwünsche jeglicher Art umgesetzt werden. Ist bei einem Betrieb ein anderes Unternehmen eingemietet, kann für dieses Unternehmen ein Schließsystem innerhalb der Schließanlage mit Ober- und Untergruppen und einem eigenen Zentralschlüssel realisiert werden. Dabei können Mitarbeiter des Hauptunternehmens, welchem die General Hauptschlüsselanlage gehört, nicht in den vermieteten Bereich und umgekehrt. Der Gebäudeverwalter jedoch kann die gesamte Schließanlage sperren. Dies ist für die Verwaltung sehr praktisch, da beispielsweise eine Feuerbeschau oder andere technisch notwendige Abnahmen zum Beispiel durch den TÜV bei Liften und Hallentoren, ohne Verzögerungen abgewickelt werden können.

Bei dieser Schließanlage sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Sie kann beinahe ins Unendliche geplant und erweitert werde. Solange bereits am Anfang diverse Hauptgruppen, Untergruppen und Obergruppen definiert und Eventualitäten berücksichtigt werden. Ein Schließsystem für wirklich große Projekte mit einem umfangreichen Potential für Berechtigungen jeglicher Art und Weise. Brauchen Sie es individuell sind Sie hiermit bestens beraten. Eine Schließanlage dieses Ausmaß kann problemlos für große Industrielle Anlagen von Konzernen oder umfangreichen Bürokomplexen verwendet werden. Beratung und Planung erhalten Sie dazu von unserem Team vom Schlüsseldienst Amstetten.

Gleichsperrende Schließzylinder – Gleichschließende Anlage

Dieses Schließsystem kann überall dort installiert werden, wo alle Menschen Zugang zu allen Räumen haben. Das beginnt bei kleineren Vereinen die keine Hierarchie bei den Schlüsseln wünschen und endet bei Einfamilienhäusern. Ein Schlüssel für alle Türen. Die Anwendung geht von Garagentoren bis zu Vorhangschlössern, Postkastenzylindern und allen Arten von Türen. Gesichert kann damit alles werden, wo ein Schließzylinder eingesetzt werden kann. Perfekt für Familien um mit lediglich einem Schlüssel am gesamten Grundstück sperren zu können. Viele Ideen und Anregungen bekommen Sie von unserem Aufsperrdienst in St. Valentin.Die Funktion kann ebenfalls kreativ weitergedacht werden. Man kann die Schließanlage theoretisch um ein Vorhangschloss erweitern, welches im Fitnessstudio Verwendung finden kann. Dies sorgt für größtmöglichen Komfort in allen Lebensbereichen.

Selbst Autos verfügen über eine Keyless Go Funktion. Mit dieser kann ohne Schlüssel das Auto durch ziehen des Türgriff aufgesperrt werden. In Zeiten wie diesen ist es nicht mehr notwendig mehrere Schlüssel mit sich zu führen. Zumindest nicht für das eigene Haus. Im Job kann man dies nicht immer beeinflussen, aber Zuhause haben Sie die Entscheidung. Entscheiden Sie sich für größtmöglichen Komfort und die Eleganz eines Schlüssels. Werden Sie kreativ und spinnen Sie die Idee des Vorhangschloss für das Fitnessstudio weiter. Unsere kreativen Techniker vom Schlüsseldienst Schwertberg haben in diesem Beitrag bereits viel verraten. Haben Sie einen Schrebergarten? Auch dort kann die Anlage hinerweitert werden.

Wann verwendet man eine Zentralschlüsselanlage

Auch bei diesem Schließsystem gibt es viele kreative Arten es einzusetzen. Das anschaulichste Beispiel für diese Schließanlage jedoch ist ein Hotel. Jeder Gast kann sein eigenes Zimmer und kein anderes sperren + den Haupteingang um ins Hotel zu gelangen. Jeder Schlüssel sperrt somit sein eigenes Schloss und ein Allgemeines oder mehrere gemeinsame Zylinder. Darunter können Spa Bereiche, Haupteingänge oder Tiefgaragen fallen.

Natürlich lässt sich auch die Zentralschlüsselanlage auf viele Anwendungsbereich übertragen. Die selben Anforderungen wie ein Hotel hat beispielsweise ein Hostel. Auch hier eignet sich die Zentralschließanlage. Aber warum nicht auch Vereine oder Clubhäuser? Dort wo eine entsprechende Funktion benötigt wird, kann auch dieses Schließsystem seine Vorteile perfekt ausspielen. Wenn Sie Fragen zu den einzelnen Funktionen haben, beraten wir Sie natürlich gerne und umfassend. Unsere Außendienstmitarbeiter erstellen gerne auch einen Schließplan gemeinsam mit Ihnen. Dort kann die gewünschte Funktion visuell dargestellt werden. Eventuelle planerische Fehlschläge können so bereits im Vorfeld ermittelt und optimiert werden.

Erweiterungsmöglichkeiten bei einer bestehenden Schließanlage

Wie bereits in den oberen Texten mehrfach erwähnt, können eine Schließanlage oder ein Schließsystem jederzeit erweitert werden. Dem Erweiterungsmaßstab sind dabei eine Grenzen gesetzt, solange man die bestehenden Berechtigungen dupliziert. Wenn Sie beispielsweise ein Bürogebäude mit Berechtigungen für verschiedene Führungsebenen haben und bauen ein zweites Gebäude mit exakt der selben Verwendung, können Sie alle Zylinder ein zweites Mal bestellen. Einfach ausgedrückt. Sie haben dann das Objekt und das Schließsystem dupliziert. Wenn Sie ein Gebäude nur für den Vorstand bauen, dann verwenden Sie nur Zylinder die nur dem Vorstand zugänglich sind. Auf diese Weise kann eine Schließanlage ins Endlose erweitert werden, da Sie ja immer wieder die selben Schlösser nachbestellen. Erweiterungen dieser Art übernimmt unser Schlüsseldienst Kundenservice in Wels.

Wenn Sie allerdings andere Berechtigungen benötigen, müssen diese bei der Planung bedacht werden. Sie können somit bei der Planung des Schließsystem bereits Ober und Untergruppen anlegen die Sie momentan nicht verwenden. Später kann diese Planung Gold wert sein, oder anders: Bares Geld. Es ist immer kostenschonender wenn Sie nur Zylinder nachbestellen, als wenn Sie alles neu installieren müssen. Wenn eine Schließanlage gut geplant wird kann Sie Jahrzehnte im Einsatz bleiben. Oft gesperrte Zylinder können beliebig oft nachbestellt und ersetzt werden. Somit erneuert man das Schließsystem bei jedem Ausfall zu einem gewissen Grad. Die Lebensdauer von normal benutzten mechanischen Schlössern kann aber durchaus einige Jahrzehnte betragen.

Schlüssel verloren! Was kann man tun?

Meist ist es nicht allzu schlimm, wenn ein Schlüssel von einem Schließsystem verloren geht. Betroffene Zylinder können getauscht und sogar später bei ähnlichen Fällen wieder verwendet werden. Ärgerlich wird es, wenn ein Zentralschlüssel, oder ein umfangreicher Gruppenschlüssel verloren wird. In diesen Fällen müsste tatsächlich das gesamte Schließsystem getauscht werden. In der Realität wird meist das Risiko in Kauf genommen, dass jemand Zutritt zur Schließanlage hat.

Bei Mehrparteien Häusern von Genossenschaften passiert es regelmäßig, dass einer der Mieter einen Wohnungsschlüssel verliert. Meist wird dies folgendermaßen gehandhabt. Entweder der Mieter ist auf Sicherheit bedacht und wechselt die Schlösser seiner Bereiche im Haus selbst, oder die Genossenschaft tauscht die Zylinder wenn der Mieter auszieht. In letzterem Fall werden die Kosten von der Kaution abgezogen. Betroffen sind meist folgende Schlösser: Postkasten, Wohnungstüre, Vorhangschloss beim Keller, evtl. ein Garagentor. Diese Zylinder ersetzen wir durch eine A Sperre, der alte Wohnungsschlüssel sperrt somit die Privaträume des Mieters nicht mehr.

Zu den allgemeinen Räumen hat der Finder jedoch immer noch Zutritt. Dieses Problem kann jedoch nicht durch den Austausch von ein paar Zylindern gelöst werden. Dazu müssten alle allgemeinen Schlösser ebenfalls gewechselt werden. In der Praxis geschieht dies eigentlich nicht.

Bei allen vorgestellten Varianten haben Sie die Möglichkeit mehrere Schlösser oder Zylinder mit einem Schlüssel zu sperren.