Die Fortsetzung der mittlerweile sehr beliebten Serie Pflege & Wartung bekommt ihren fünften Teil: Schlüssel reinigen. Warum sollte man den eigenen Schlüssel reinigen? Wer macht so etwas überhaupt und welchen Nutzen soll es bringen? Wir mein Zylinderschloss kaputt wenn ich es nicht mache? Wir erklären ganz genau warum man einen Schlüssel reinigen soll, zumindest von Zeit zu Zeit.

Pflege & Wartung Teil 5: Schlüssel reinigen

Schlüssel reinigen um einem defekten Schließzylinder vorzubeugen

Schlüsselbart eines Sicherheitszylinders. In den Rillen sammelt sich oft Dreck, der beim Abtasten im Zylinder bleibt.

In den vorigen Teilen haben wir viel davon gesprochen, warum Schließtechnik kaputt wird und warum Wartung so wichtig ist. Meist geht es um bewegliche Teile die nicht geschmiert werden und durch den vorhandenen Abrieb einer starken Abnützung unterliegen. Im Prinzip geht es beim Schlüssel reinigen um genau das selbe. Nur hier haben wir ein großes Problem: Wir können den Schlüssel selbst nicht ölen. Denn würden wir das tun müssten wir ihn in Zukunft in einem Etui transportieren, weil wir sonst alles in unserer Umgebung mitölen.

Das höchste der Gefühle wäre vielleicht noch den Schließkanal des Zylinderschlosses regelmäßig zu ölen. Wobei dies gleichzusetzen ist mit einer Ölung des Schlüssels. Eine gute Alternative ist es also sich trotzdem um den Schlüssel zu kümmern. Fett, Öl, Schmutz und vieles mehr sammeln sich am Schlüssel, genauer in den Kalotten aber auch im Profil. Auf Dauer ist es nicht unerheblich wieviel Schmutz durch den verunreinigten Schlüssel in den Schließkanal des Schlosses eingebracht wird. Gerade wenn Sie eine gleichsperrende Anlage haben, sollten Sie auf Sauberkeit achten. Diese Systeme sind normalerweise langlebig bei guter Pflege.

Konkret: Wie soll man einen Schlüssel reinigen?

Um den Schlüssel von Dreck und Schmutz zu befreien gibt es viele Möglichkeiten. Sie können das Profil und die Bohrmulden (Kalotten) mit einer feinen Drahtbürste reinigen. Eine weitere Variante ist die Verwendung von ein paar Tropfen Öl und einer alten Zahnbürste. Des weiteren kann ein Zahnstocher verwendet werden, ein feiner Draht und vieles mehr. Wichtig ist dabei nur, dass man in die feinsten Rillen des Profils gelangt und auch die Bohrmulden genügend reinigt.

Beim Einstecken des Schlüssel wird jedesmal Dreck aus dem Profil und den Kalotten abgerieben der im Zylinder verbleibt. Dieser sammelt sich und verklebt auf Dauer das Schloss. Wirken Sie dem entgegen! Den Schlüssel reinigen dauert nicht lange und bringt große Wirkung. Sie können gleich den Zylinder ölen wenn Sie schon dabei sind und Sie haben wieder für lange Zeit ruhe.

Wenn alle Maßnahmen nichts bringen und Ihr Schloss dennoch spießt oder sich nicht sperren lässt bekommen Sie vom Schlüsseldienst Haid oder Schlüsseldienst Wilhering Hilfe. Der 24h Service von Dietrich & Co garantiert Ihnen rasche Hilfe rund um die Uhr.

Zusammenfassung
Pflege & Wartung Teil 5: Schlüssel reinigen
Artikel Name
Pflege & Wartung Teil 5: Schlüssel reinigen
Beschreibung
In diesem Teil der Serie Pflege & Wartung erfahren Sie, wie Sie Ihren Schlüssel reinigen um einer Verschmutzung des Schlosses entgegen zu wirken.
Autor
Verfasser
Dietrich & Co Aufsperrdienst OG
Verfasser Logo