In diesem Teil der Serie Pflege & Wartung beschäftigen wir uns damit, wie Sie Ihre Fenster ölen. Die Scharniere und Verriegelungsmechanismen von Fenstern unterliegen den selben Beanspruchungen und Abnützungen wie Einstemmschlösser oder Zylinder bei Türen. Sie sollten also darauf achten, dass Sie Ihre Fenster ölen. Und zwar regelmäßig. Nur mit ständiger Pflege & Wartung werden Sie lange ohne Probleme Freude daran haben. Die Profis vom Schlüsseldienst Linz, Wels & Steyr zeigen Ihnen wie es geht.

Fenster ölen und richtig warten

Die Mechanik von modernen Fenstern ist meist sehr komplex. Das rundum verlaufende Schließband ist eine ausgefeilte Technik, die nicht nur dafür sorgt dass es nicht “zieht”, sonder auch vor Einbrechern schützen soll. Dementsprechend muss das Fenster gut schließen um einen fest Sitz der Dichtungen zu gewährleisten. Weiters sollte das Fenster kein Spiel haben, um eventuelle Ansatzpunkte mit einem Brecheisen zu verhindern. Zum Thema Einbruchschutz kann Ihnen unser Team vom Schlüsseldienst Wilhering genauere Informationen geben.

Bei Fenstern dieser Art sollten Sie in Erwägung ziehen, diese wenn es nötig wird von einem Fachbetrieb einstellen zu lassen. Gleich vorweg: Die Firma Dietrich & Co übernimmt diese Arbeit nicht. Sie können uns gerne kontaktieren, wir geben Ihnen gerne Bescheid welches Unternehmen dies in Ihrer Nähe durchführt. Unser Service Schließtechnikmontage und Wartung bezieht sich hauptsächlich auf Wohnungstüren und Haustüren.

Wann müssen Fenster eingestellt werden?

Eine gute Frage, die leicht zu beantworten ist.Wenn das Fenster geschlossen wird und Sie es vollständig zugedrückt haben, schließen Sie es mit dem Fenstergriff. Wenn Sie dann ein leises, oder manchmal auch bereits ein lauteres Knacksen hören, können Sie davon ausgehen, dass Ihre Mechanik eingestellt werden muss. Wer an diesem Punkt nicht handelt, “reibt” seine Verriegelungszapfen nieder. Sie zerstören auf Dauer die Schließtechnik die dafür sorgt, dass die Dichtung eng liegt und das Fenster nicht ausgehebelt werden kann. In Hinblick auf Sicherheit und Langlebigkeit also keine clevere Entscheidung, nicht zu handeln.

Kehren wir jedoch zurück zum eigentlichen Thema: Fenster ölen.

An diesen Stellen sollten Sie das Fenster ölen

In der unten folgenden Bildserie können Sie anhand eines Beispiels erkennen, wie und wo Sie das Fenster ölen sollten. Betrachten Sie die Mechanik und achten Sie darauf wo sich bewegliche Teile befinden. Diese können Sie mit einem in unseren vorigen Beiträgen beschriebenen MoS2 Öl ölen. Fenstergriffe, versperrbare Griffoliven und die Fenstermechanik sowie die Scharniere sollten bedacht werden. Übertreiben Sie es nicht, besser regelmäßig als übermäßig. Aber denken Sie dennoch an unser Sprichwort:

Wer gut schmiert, fährt gut!

Fenster ölen - bewegliche Teile

Ölen Sie alle beweglichen Teile um eine Leichtgängigkeit zu garantieren.

Fenster ölen Bild 2 Rollzapfen

Achten Sie darauf, dass die Rollzapfen gut geölt sind

Fenster ölen 3 innere Mechanik der Rollzapfen

Wenn Sie den Fenstergriff etwas bewegen, sehen Sie wie sich im inneren die Mechanik bewegt. Dort muss genug Öl hinein.

Fenster ölen 4 kleine Öffnungen zur Mechanik

Hier sehen Sie bereits versteckte Elemente der Mechanik. Sie können in jede Öffnung einen Sprühstoß öl geben.

Fenster ölen 5 - Achtung auf die umlaufende Mechanik

Denken Sie bei Fenstern – auch bei Balkontüren – daran, dass die Mechanik umlaufen ist. Sie müssen also alle 3 Seiten gut ölen.

Dies könnte Sie auch interessieren:

Pflege & Wartung Teil 1: Türschloss ölen

Wenn Sie in einem großen Haus mit vielen Türen leben, könnte es für Sie interessant sein, mehrere Zylinder mit einem Schlüssel zu sperren.

Zusammenfassung
Pflege & Wartung Teil 4: Fenster ölen
Artikel Name
Pflege & Wartung Teil 4: Fenster ölen
Beschreibung
In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihre Fenstermechanik richtig ölen. Wo, wann und wieviel von welchem Öl Sie benötigen. Pflege & Wartung Serie Teil 4.
Autor
Verfasser
Dietrich & Co Aufsperrdienst OG
Verfasser Logo